2. April 2016, 14 Uhr, Roncalliplatz, Köln – Wir wissen: „Wir sind die Welt!“


Wir für Menschenrechte, wir gegen Rassismus!
Am 2. April 2016, um 16 Uhr auf dem Roncalliplatz in Köln:

 

Es ist an der Zeit, dass auch wir unsere Gesichter zeigen und unsere Stimmen erheben!

Wir glauben an eine bunte Welt, in der man verantwortungsvoll füreinander und miteinander lebt.
Wir kämpfen für Menschenrechte, die auf unserer Erde ein wertvolles Gut darstellen, und wir bekämpfen Rassismus, der in unserer Mitte nichts zu suchen hat. Diese Welt gehört uns allen! Wir alle atmen die gleiche Luft! Wir alle leben unter der gleichen Sonne!

Und wird es auf einem Teil der Erde eng (durch Kriege oder Hunger), rücken wir auf dem anderen Teil der Erde einfach ein bisschen näher zusammen!

Demo am 2. April 2016 um 14 Uhr auf dem Roncalliplatz in Köln am Dom & Passau, Düsseldorf, Dortmund und Hamburg! Wer wir sind? Wir sind die ehrenamtlichen Helfer der Drehscheiben in Köln, Dortmund, Düsseldorf und Passau. Hier kommen die Geflohenen unmittelbar nach Ihrer Flucht und deutschen Grenzüberschreitung an. Seit Sommer 2015 arbeiten wir unermüdlich tagtäglich für die Drehscheiben in NRW und Passau und das mit Herz, Kopf und Verstand.

Wir empfangen unsere Gäste freundlich und versorgen sie mit Essen, Trinken und trockener Kleidung. Seit September 2015 haben wir alleine in Köln über 28.000 Menschen versorgt. Aus einer „fixen“ Idee in unserem Drehscheiben-Austausch wurde diese Veranstaltung geboren.

Warum wir das machen? Für was wir stehen? Wir finden, es ist jetzt an der Zeit unsere Gesichter zu zeigen! Die Stimmen des Rassismus wurden uns zu laut. Wer in der Flüchtlingshilfe arbeitet, muss sich jeden Tag damit auseinandersetzen. Viele von uns arbeiten tagtäglich im Stillen für die Flüchtlingshilfe und für viele andere bedürftige Menschen. Wir möchten den Menschen in der Mitte einmal zeigen: Schaut her, wir sind die Menschen, die sich jederzeit unermüdlich und mit ganzem Herzen um die bedürftigen Menschen kümmern.

Und zusammen können wir das alles schaffen. Jedem von uns ist klar: Das ist keine einfache Aufgabe, aber es ist machbar und nicht unmöglich!

Wir glauben an eine bunte Welt, in der man füreinander da ist und verantwortungsvoll miteinander umgeht. Wir kämpfen für Menschenrechte, die auf unserer Erde ein wertvolles Gut darstellen. Wir bekämpfen Rassismus, denn der hat in unserer Mitte nichts zu suchen. Diese Welt gehört uns allen! Wir alle atmen die gleiche Luft! Wir alle leben unter der gleichen Sonne! Wir alle leben unter dem gleichen Himmel und unter den gleichen Sternen! Und wird es auf einem Teil der Erde durch Kriege oder Hungersnot etwas eng, rücken wir auf dem anderen Teil der Erde einfach ein bisschen näher zusammen.

Was wir tun wollen? Wir wollen unsere Gesichter zeigen und unter dem Motto: Wir wissen: „Wir sind die Welt!“ für Menschenrechte und gegen Rassismus friedlich auf die Straße gehen.

Daher haben wir von cityofhopecologne nicht nur die Verantwortung und die Planung für die Demo am 2. April 2016 unter dem Motto: Wir wissen: „Wir sind die Welt“! in Köln übernommen, wir werden auch in enger Zusammenarbeit mit Passau, Dortmund und Düsseldorf diese Aktion international verbreiten. Wir hoffen, dass noch ganz viele Städte mitmachen. Nach einer Kundgebung und einem Rahmenprogramm mit Musik werden wir eine Menschenkette in Spiralform, in Form einer bunten Erde aufstellen. Schön wäre, wenn viele Menschen in farbigen Jacken (blau, rot, grün und gelb) erscheinen oder einem Hemd in einer dieser Farben. Wenn nicht, auch nicht schlimm. Wir haben Musiker an unserer Seite und möchten dazu, passend zum Motto, „We are the world“ singen. Wer nicht singen möchte lässt es bleiben. Wir rufen alle Kolleginnen, Kollegen und alle Menschen auf: Macht mit und zeigt Farbe gegen Rassismus! Sagt „Nein“ zu Rassismus! Werdet Teil unserer Initiative! Ich freu mich Euch zu sehen!

Eure Tanja Schmieder

Aktuelle Informationen zur Demo findet man in unserer Facebook Gruppe:
cityofhope cologne – Wir wissen: „Wir sind die Welt!“