KIT


cityofhope cologne Krisen-Interventionsteam (KIT)

Wir sind eine Gruppe von ehrenamtlichen Helfern und wir setzen uns für die Rechte von unseren Gästen ein. Wir helfen ihnen bei Arztgängen, Behördengängen und bei Problemen mit den Ämtern. Wir kümmern uns auch darum, wenn uns Missstände in den Unterkünften mitgeteilt werden.

WEM WOLLEN WIR SCHNELLSTMÖGLICH HELFEN
Besonders schutzbedürftige Personen brauchen unsere Hilfe, sie brauchen eine Stimme und diese wollen wir ihnen geben.
Die Europäische Union stellt in der Aufnahmerichtlinie (2013/33/EU) insbesondere für die folgenden Personengruppen einen erhöhten Schutzbedarf fest:
– Minderjährige,
– unbegleitete Minderjährige,
– Menschen mit Behinderung,
– Personen mit schweren körperlichen Erkrankungen,
– ältere Meschen (d.h. Personen über 65 Jahre)
– Schwangere,
– Alleinerziehende mit minderjährigen Kindern,
– Opfer des Menschenhandels,
– Personen mit psychischen Störungen,
– Menschen, die Folter, Vergewaltigung oder sonstige Formen, psychischer, physischer oder sexueller Gewalt erlitten haben, z.B. Opfer der Verstümmelung weiblicher Genitalien
Seit dem 20. Juli 2015 muss die EU-Aufnahmerichtlinie in Deutschland umgesetzt werden.

Leider sieht die Praxis doch noch anders aus und in vielen Turnhallen sind immer noch viele schutzbedürftige Menschen untergebracht und werden nicht angebracht gesundheitlich betreut, das wollen wir ändern.

WIE SIEHT UNSERE ARBEIT AUS
Auf der einen Seite sehen wir es als unsere Aufgabe diese Menschen zu finden und mit den zuständigen Organisationen, Behörden und Ärzten zu sprechen, um eine schnelle und zufriedenstellende Lösung zu finden.
Auf der anderen Seite werden wir auch auf politischer Ebene versuchen, die Gesamtsituation für besonders schutzbedürftige Personen so schnell wie möglich zur ändern, z.B. durch Forderungen von zusätzlichen Unterkünften für genau diese Personenkreise.

Wir werden für unsere Schützlinge immer an kurzfristigen, mittelfristigen und langfristigen Lösungen in Zusammenarbeit mit unserem großen Netzwerk arbeiten.

WIE DU UNS UNTERSTÜTZEN KANNST
Du kannst uns jederzeit eine Nachricht schicken, wenn Dir vor Ort in einer Unterkunft Menschen aus dem o.g. Personenkreis auffallen. Wir werden natürlich alles vertraulich behandeln und Rücksprache mit Dir halten, wie genau der Sachverhalt ist.